Rehabilitationsmaßnahme für alkohol-/drogenauffällige Kraftfahrer/Innen. Das Rehabilitationsprogramm ist ein auf wissenschaftlicher Grundlage entwickeltes verhaltenstherapeutisches Behandlungskonzept, das Hilfestellung zu einer einzelfallangemessen Entscheidungsfindung für eine risikoärmere Einstellung, ein verkehrsgerechtes Verhalten sowie für die Wiederherstellung der Kraftfahrereignung gibt.

Zielgruppe: Unser Programm gibt Hilfestellung für Kraftfahrer mit einem Fahrerlaubnisentzug wegen Alkohol und/oder wegen Drogen (Partydrogen)  während der Sperrfrist, vor oder nach einer MPU.

Zielsetzungen und Inhalte sind angelehnt an die Begutachtungs-Leitlinien zur Kraftfahrereignung (Ausgabe Dezember 2016):

- Ausreichende Änderung des Konsumverhaltens
- Wissenserwerb im Bereich des Drogenkonsums und Fahrens
- Wissenserwerb im Bereich des Alkoholtrinkens und Fahren
- Erarbeitung eines Problem- und Risikobewusstseins
- Selbstbeobachtung des Änderungsprozesses
- Analyse der den früheren Konsum bedingenden Persönlichkeitsproblematik sowie Initiierung und Stabilisierung dahingehender Korrekturen
- Stabilisierung des geänderten Verhaltens und Rückfallprophylaxe

Organisationsform
Unser Rehabilitationsprogramm für alkohol-/drogenauffällige KraftfahrerInnen umfasst cirka 10 Sitzungen oder eine individuell festzulegende Anzahl von Einzelstunden. Außerdem ist eine einstündige Abschlussreflexion im Einzelgespräch (Probebegutachtung) vorgesehen.

Die Maßnahme wird geführt als offene Gruppen bzw. individuelle Einzelmaßnahme, so dass jederzeit ein Einstieg in die Gruppe bzw. den Beratungsbeginn möglich ist.

Einzeltermine gemäß indivdueller Absprache - auch am Wochenende und Abend-
termine.

Die Maßnahme wird durchgeführt von einem Diplom-Psychologen  bzw. einer Diplom-Psychologin (Fachpsychologen für Verkehrspsychologie) mit langjähiger Erfahrung in der Fahreignungsbegutachtung und Durchführung von Rehabilitationsmaßnahmen für die Zielpersonengruppe.

Die Alkoholgruppe trifft sich: Freitags 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Die Drogengruppe trifft sich: Mittwochs 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen