Führerscheinprobleme aller Art und die Anordnung einer MPU, bedingt durch zum Beispiel ein volles Punktekonto oder einen Fahrerlaubnisentzug nach einer Alkoholfahrt oder einer Fahrt unter Drogeneinfluss, sind oft Folge ernstzunehmender psychischer  Probleme, die bis zum Verlust der Existenz führen können.

Mit unserer professsionellen therapeutischen Hilfestellung auch zur Vorbereitung auf die MPU sind Führerscheinprobleme aber keine unlösbaren Probleme:

Eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung kann man auch auf Anhieb bestehen!

Für ein positives Gutachten ist auch nicht von Bedeutung, wie groß Ihr Problem ist. Wenn Sie die gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen für ein positives Ergebnis erarbeitet haben und erfüllen, dann ist ein Erfolg möglich.

So ist beispielsweise auch nach wiederholten Entzügen eine Wiedererteilung der Fahrerlaubnis möglich, wenn Sie die für die Begutachtung geltenden Beurteilungskriterien erfüllen.

Fragen Sie uns - wir entwickeln mit Ihnen auch zur MPU-Vorbereitung aufgrund unserer langjährigen Erfahrung als Gutachter und Therapeuten maßgeschneiderte Lösungen!